Wer kennt die APE - Ausgaben von Midkemia

Wie alles begann

Wer kennt die APE - Ausgaben von Midkemia

Beitragvon Zadok » Fr Mär 06, 2009 12:55 pm

Hat jemand von euch die APE - Ausgaben gelesen! Diese gibt es ja nicht auf Deutsch.
Würde mich mal interessieren was er alles verändert hat und inwieweit die Bücher umfangreicher geworden sind.

Zu „Magician“ (1992) und zu „Prince of the Blood“ (2004) hat Feist eine „Authors Preferred Edition“ (kurz APE) geschrieben, die eine Überarbeitung und schließlich eine umfangreichere Neuausgabe der Bücher darstellt. Speziell im Falle von Magician war ein Teil des Materials für die Erstveröffentlichung gestrichen worden, was Feist mit dieser Ausgabe rückgängig machte. Mit dem Buch „Prince of the Blood“ war er nicht gänzlich zufrieden, weswegen er eine Überarbeitung für nötig hielt. Weitere Veröffentlichungen dieser Art sind momentan nicht geplant.


MfG Zadok
----------------------- Rollenspiel ist wie Theater. Jeder spielt eine Rolle. --------------------------
Aber niemand hat seinen Text gelernt und nur der Spielleiter weiß welches Stück gespielt wird.
Benutzeravatar
Zadok
Hohepriester
 
Beiträge: 633
Registriert: Mi Jan 07, 2009 12:19 pm
Wohnort: Leipzig
MSN-Messenger: MSN-Messenger

Werbung wird nicht durch www.midkemia.info bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Re: Wer kennt die APE - Ausgaben von Midkemia

Beitragvon Alys » Sa Mär 07, 2009 1:56 pm

Nein, habe ich nicht. Erfahre hier auch zum erstem Mal davon, dass es sowas gibt. Kann man die irgendwo bekommen? Würde mich sehr interessieren.
Alys
Prinz von Krondor
 
Beiträge: 946
Registriert: Fr Feb 16, 2007 2:12 pm
Wohnort: Bamberg

Re: Wer kennt die APE - Ausgaben von Midkemia

Beitragvon Zadok » Mi Mär 25, 2009 12:19 am

Hier mal ein paar zusammengetragene Infos, aber leider nur auf Englisch. :(
Aber da es hier ja einige gibt, die viel auf Englisch lesen:
BildKönnt ihr hier im Thread mal die Übersetzung oder Zusammenfassung Posten!?
Bild
(An Stefan: Kannst du diesen Help-Smilie mit bei uns integrieren.)


Bild > :shock: <
Country: US
Title: Magician APE
Book Author: Raymond E. Feist
Publisher: Doubleday
Book Format: Uncorrected Proof
Comments: The third proof produced by Doubleday, this time for the 1992 10th anniversary edition,which was released incorporating about 10000 extra words.
(Anmerkung von mir: Proof bezeichnet im Druckwesen die vorweggenommene Simulation eines Druckergebnisses zur Revision.)


Why was the Magician Author's Preferred Edition created ?
From: Raymond E. Feist
Date: Tue, 07 Jan 1997
Subject: Re: Magician APE
A combination of a couple of things, actually. There were only 2,500 first and 2,000 second edition hardcovers of Magician published, a larger percentage of those going to libraries, so there were never many out there. Many people had all the harcovers except Magician. So, when we came to discuss what we were doing for King's Buccaneer, I asked if we could also reissue the hardcover of Magician. Lou Aronica at Bantam said he would only do it with new material. That's when we negotiated the reissue across the board of the entire package, if I would re-write Magician. As I had the original ms., it was pretty straightforward going through and deciding what to put back, what to "tweak," and what to add. Most of the material, i. e. the ale shed scene, the long discussion of magic between Tulley and Kulgan, were there from the start. I wrote no new scenes, but I did add a couple of references that had been generic in the original that made them specific in the APE. When Charles tells of the Minwanabi betrayal of the Acoma, I had know in gereral how that was going to fit into a book (if I wrote it) of the other side of the war, but I hadn't named the characters by then. That allowed me to retrofit the references so things would mesh better. I tossed in a bit of description here and there, or took an awkward line and smoothed it, but most of the material was stuff that had been cut from the 1st edition. So, that's how it came to be

From: Raymond E. Feist
Date: Sun, 17 Aug 1997 Subject: Re: Editor's Cut (Was Director's Cut)
OK, the story behind the APE. By the time I was getting ready to do King's Buccaneer, (late 1990), I was hearing one thing a lot from hardcore fans: "I can't get a hardcover of Magician for blood or money." At dinner with Lou Arronica, I asked, "How about we do a 10TH anniversary printing of _Magician_ and put it out with _The King's Buccaneer_? " To which he said,"Only if it has new material in it." So, I decided at that point, I'd spend the time recutting it and putting back in the old stuff. By the time I got into it, I realized some of the old stuff needed to stay cut, but that some of it indeed should be added back. The ale shed scene, for example, was also one I hated to lose. It set the relationship between the three boys, and without it Roland's death was much more a "ho-hum." So, APE is 80% cut material being added back in, 10% rewrite, and 10% new material.


What's in the APE ?
Sunday July 11th, 1999
When asked about the differences between the original published version of Magician and the Author's Preferred Edition, Ray had this to say:

IMHO, there's a significant different. In terms of raw word count, about 30,000 words or so more.
I think the APE is a superior version of Magician due to its expanded background information and several really nifty scenes. If you have only read the original version, I highly suggest picking up a copy of the APE. Its like revisiting the past, but with a few interesting tweaks.


How much difference in Prince of the Blood APE ?
From: Raymond E. Feist
Date: 18 July 2003

Some minor changes throughout and about 8,000 new words.
Best, R.E.F.
----------------------- Rollenspiel ist wie Theater. Jeder spielt eine Rolle. --------------------------
Aber niemand hat seinen Text gelernt und nur der Spielleiter weiß welches Stück gespielt wird.
Benutzeravatar
Zadok
Hohepriester
 
Beiträge: 633
Registriert: Mi Jan 07, 2009 12:19 pm
Wohnort: Leipzig
MSN-Messenger: MSN-Messenger

Re: Wer kennt die APE - Ausgaben von Midkemia

Beitragvon Gamina » Di Mär 31, 2009 4:43 pm

Und warum gibt es die nicht auf Deutsch? Die bringen doch ständig Neuauflagen raus, und jedesmal sieht das Cover anders aus.

*Rgds* Gamina
Benutzeravatar
Gamina
Spötter
 
Beiträge: 20
Registriert: Do Mär 19, 2009 9:00 am
Wohnort: Krondor

Re: Wer kennt die APE - Ausgaben von Midkemia

Beitragvon Elvin » Fr Aug 10, 2012 3:26 pm

(Better late than never.. :wink: )

Hab mir die APE-Ausgaben vor ein paar Jahren gekauft, da ich zu dem Zeitpunkt alle deutsche Ausgaben durchhatte, und mit den englischen begann
Muss dazu sagen - bei den Bänden, bei denen APE-Versionen rauskamen habe ich nur diese Version, also kein direkter Vergleich zu den ursprünglichen Englischen.

Kann im Nachhinein keine bestimmte Szene nennen, die ich bewusst noch nicht kannte, aber hatte beim lesen des öfteren das (in diesem Fall wohl berechtigte) Gefühl - "Diese Szene kommt mir nicht bekannt vor" bzw " ..kann mich an diese Szene garnicht mehr erinnern"! Ich persönlich fand es schon der Vollständigkeit halber wichtig, gerade diese Bücher auch zu lesen. Hätte sonst bestimmt das Gefühl gehabt, ich würde nich alles vom Meister kennen.. :roll: :)

Find, die Wichtigkeit, alles zu kennen und gelesen zu haben, sollte aber jeder für sich entscheiden.

So! :|
Elvin
Spötter
 
Beiträge: 24
Registriert: Mi Jul 25, 2012 2:37 pm
Wohnort: Westfalen
MSN-Messenger: MSN-Messenger


Zurück zu Die Midkemia Saga

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron