Einer gegen alle [Talon]

Talon vom Volk der Orosini

Re: Einer gegen alle

Beitragvon Stefan » Sa Okt 29, 2005 2:09 pm

Ok, Danke :)
Bild
Benutzeravatar
Stefan
Valheru
 
Beiträge: 805
Registriert: Mo Jun 13, 2005 8:22 am
Wohnort: 91301 Forchheim
MSN-Messenger: stefan@kramperth.de

Werbung wird nicht durch www.midkemia.info bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Re: Einer gegen alle

Beitragvon Stefan » Do Nov 03, 2005 7:32 am

Hallo Calis,

ich habe am Wochenende auch noch einmal nachgefragt.
Die Dame im Buchladen meinte, Januar 2006... :confused:

Schönen Gruß,
Stefan
Bild
Benutzeravatar
Stefan
Valheru
 
Beiträge: 805
Registriert: Mo Jun 13, 2005 8:22 am
Wohnort: 91301 Forchheim
MSN-Messenger: stefan@kramperth.de

Re: Einer gegen alle

Beitragvon Calis » Do Nov 03, 2005 5:49 pm

Stimmt, 6. Januar

Schade eigentlich...

Calis
THE RAZOR-ZONE COMMUNITY PROJECT
[url=http://www.razor-zone.com/:27t59mox][img:27t59mox]http://www.razor-zone.com/images/site/logo2.png[/img:27t59mox][/url:27t59mox]
Benutzeravatar
Calis
Söldner
 
Beiträge: 52
Registriert: Mi Okt 19, 2005 8:22 am
Wohnort: Nörvenich

Re: Einer gegen alle

Beitragvon Jim » Di Nov 08, 2005 2:50 am

Hi,
ich will noch mal auf Talon ansprechen.

Ich finde es auch gut, dass er (fast) ganz alleine auf sich angewiesen ist.
Was mich aber enttäuschte war, ( ACHTUNG !!! Alle die es noch nicht gelesen haben: wegschauen !!! ) dass Feist Talons Arm wieder nachwachsen lies.
Ich meine damit, dass der Autor früher in den älteren Bändern unerbittlicher war und seinen Charakter mit dieser Last stärker bis zum Ende auseinander setzten liese.
In diesem Fall lässt er doch nach. (Frei nach dem Motto : Ende gut, alles gut...)

Na ja, er wird halt auch nur älter der gute Mann.
Egal, er soll aber weiter schreiben !!! :roll:
Midkemia Reader since 1993
Benutzeravatar
Jim
Bettler
 
Beiträge: 18
Registriert: Do Nov 03, 2005 8:22 am

Re: Einer gegen alle

Beitragvon Rai » So Jan 08, 2006 7:19 pm

"Konklave der Schatten" hatte ich ein wenig eher im Haus als den 6. Januar, bin aber erst jetzt dazu gekommen, es zu lesen. Sehr kurzweilig, hatte es an einem, diesem Wochenende durch. Auch die Legenden sind lesenswert, wenn sie auch nicht unbedingt die Saga weiterführen, aber die Geschichten finden auch wieder Erwähnung in fortgeschrittenden Büchern der Saga, und tragen so zum Gesamtbild bei.
Benutzeravatar
Rai
König der Inseln
 
Beiträge: 1041
Registriert: So Jan 08, 2006 2:25 pm
Wohnort: Waren (Müritz)
MSN-Messenger: MSN-Messenger

Re: Einer gegen alle

Beitragvon Alys » Mi Apr 18, 2007 3:51 pm

Ich weiß net was ihr alle mit diesem Talon habt...ich find den sowas von unintressant... Gut, die Geschichte ist schon schön geschrieben, man will wissen wies weitergeht, aber ich persönlich finde den Kerl fast schon ätzend...
Ich sah zu wie sie Welten erschufen und sie wieder zerstörten. Meine Aufgabe war es dabei zu lächeln.
Alys
Prinz von Krondor
 
Beiträge: 946
Registriert: Fr Feb 16, 2007 2:12 pm
Wohnort: Bamberg

Re: Einer gegen alle [Talon]

Beitragvon Zadok » Sa Mär 07, 2009 3:00 am

Ich lese ja gerade "der Silberfalke", an für sich kein schlechter Auftakt. Bin jetzt ungefähr auf Seite 300 und musste bis jetzt lesen.
Was mir trotzdem aufgefallen ist:

    1. Auf Seite 210 wird "SARIG" der tote Gott der Magie als "SAROC" der verlorene Gott der Magie benannt. Da wär mir fast der Arsch gepla... :shock:
    Ich hoffe das war nur ein Schreibfehler!
    2. Bis zur Seite 300 war TOLON 3 mal so gut wie Tot.
    Ich hoffe das geht nicht in so einer Geschwindigkeit weiter!
    4. Bis zur Seite 300 müsste TALON schon mindestens schon 30 Bastarde gezeugt haben! Wie kriegen die das bloß mit der Verhütung hin, nach dem Mondkalender gehen die bestimmt nicht. :lol:
    3. Mir ist aufgefallen das in dem Buch (ohne obige Ausnahme) kein mal von einem Gott gesprochen wird und auch beten tut niemand, ich glaube das war früher anders.

:wink: Das sind ja die reinsten Zahlenspiele, à propos ich glaube es ist schon 3 Uhr! Muss jetzt doch in die Kiste, sonst denke ich mir noch mehr Mist aus :!:
----------------------- Rollenspiel ist wie Theater. Jeder spielt eine Rolle. --------------------------
Aber niemand hat seinen Text gelernt und nur der Spielleiter weiß welches Stück gespielt wird.
Benutzeravatar
Zadok
Hohepriester
 
Beiträge: 633
Registriert: Mi Jan 07, 2009 12:19 pm
Wohnort: Leipzig
MSN-Messenger: MSN-Messenger

Re: Einer gegen alle [Talon]

Beitragvon Rai » Sa Mär 07, 2009 9:12 am

1. Ja stimmt, das ist mir damals auch sauer aufgestoßen, handelt sich aber wohl um einen Schreibfehler, egal, wir wissen ja wie der gute Gott richtig heißt.
2. Nein, geht nicht so weiter, allerdings wird es ihm nicht leichtgemacht, und dann wieder doch
(will hier nicht den genauen Hergang schrieben, du würdest es bedauern, war für mich einer der schockierenden Moment im zweiten Buch)
4. Wer sagt, das er es noch nicht getan hat? Wurde ja nicht weiter drauf eingegangen im Verlauf der Bücher. Vlt. rennen schon viele kleine Talons stockschwingend oder kochlöffelschwingend durch Midkemia. (War wirklich spät für dich? Die Reihenfolge ist etwas durcheinander gekommen?)
3. Ja das stimmt, aber der erste Abschnitt mit der Mannwerdung des jungen Kieli (richtig? ) handelt schon von Göttern, allerdings von Naturgöttern, wie es einem Naturvolk zu eigen ist. Und wenn einer der Rache sucht, dann in eine fremde Theologie kommt, kümmert es ihn herzlich wenig, welche Gottheiten er anrufen muss, sondern er lebt für seine Rache.
Benutzeravatar
Rai
König der Inseln
 
Beiträge: 1041
Registriert: So Jan 08, 2006 2:25 pm
Wohnort: Waren (Müritz)
MSN-Messenger: MSN-Messenger

Re: Einer gegen alle [Talon]

Beitragvon Alys » Sa Mär 07, 2009 3:46 pm

Naja, die haben meiner Meinung nach den Fehler gemacht, das aufregende Leben eines jungen Mannes der locker auch mal den Grafen von Monte Cristo in die Tasche steckt, in keine drei Bücher einpferchen zu wollen. Das wäre genug Story für fünf gewesen, aber so wurden viele Dinge halt drastisch gekürzt, wie etwa der Gefängnisaufenthalt usw, und dann ist man schnell mal in einem Buch zehn mal fast tot, hat dreissig Kinder und ist hundertmal der Wunderheld gewesen. Wirkt unglaubwürdig und fade. Wie schon gesagt. Ich kann ihn vielleicht auch ungerechterweise nicht wirklich leiden... *g*

Und Zadok: Verhütung gibt es da. Wird in der Schlangenkriegsaga mal angeschnitten. Von Sylvia Easterbrook. *gggg*
Alys
Prinz von Krondor
 
Beiträge: 946
Registriert: Fr Feb 16, 2007 2:12 pm
Wohnort: Bamberg

Re: Einer gegen alle [Talon]

Beitragvon Zadok » So Mär 08, 2009 2:40 am

Hi, Hi, das mit der Nummerierung ist mir jetzt auch aufgefallen.
Dabei geb ich mir doch immer soooo viel mühe!
Und bei der Theologie Sache muss ich dir Recht geben.
Aber irgendwie Verhütet haben die Mädels bestimmt, sonnst kannste nicht nen ganzen Sommer lang durchvö... ohne einen dicken Bauch zu bekommen.
Oder andere Möglichkeit: Bekommt Talon später überhaupt Kinder? Vielleicht kann er ja gar nicht!

An Alys, was hat die Schlange "Sylvia Easterbrook" den da genommen?

Also bei unserem RPG, gibt es auch zwei Kräuter dafür:

Cassil :arrow: Eine Art Senfpflanze, deren Samen werden zu einem GESCHMACKLOSEN Pulver zermahlen, das männliche Fruchtbarkeit unterbindet.
Männer werden für 3w4 Tage unfruchtbar. Das kann man auch schön jemandem dauerhaft unterjubeln!

Narawurzel :arrow: Ist eine schwarze, hölzerne Knolle mit einem lakritzähnlichen Geschmack. Wenn man die Späne der Wurzel mit heißem Wasser überbrüht, erhält man einen starken Tee, der Frauen 1w4+2 Tage unfruchtbar macht.
----------------------- Rollenspiel ist wie Theater. Jeder spielt eine Rolle. --------------------------
Aber niemand hat seinen Text gelernt und nur der Spielleiter weiß welches Stück gespielt wird.
Benutzeravatar
Zadok
Hohepriester
 
Beiträge: 633
Registriert: Mi Jan 07, 2009 12:19 pm
Wohnort: Leipzig
MSN-Messenger: MSN-Messenger

Re: Einer gegen alle [Talon]

Beitragvon Alys » Sa Apr 11, 2009 1:50 pm

Ja, auf Kelewan nimmt Mara ja auch gelegentlich einen Verhütenden Tee zu sich. Ich denke an so etwas hat Sylvia sicher auch gedacht als sie sich überlegte mit ihren evtl. Ehemann doch keine Kinder haben zu wollen damit sie noch frisch und unverbraucht auf den nächsthöheren potentiellen Ehemann zugehen kann. (In dem Fall der arme Prinz Patrik. Wir danken dem Autor dass er ihn davor bewahrt hat die Frau kennen zu lernen.) Aber ich hab sie in ihrem Intrigenspiel gemocht. Die wusste immerhin was sie wollte und hat sich mit keiner Doppelmoral abgegeben.
Alys
Prinz von Krondor
 
Beiträge: 946
Registriert: Fr Feb 16, 2007 2:12 pm
Wohnort: Bamberg

Re: Einer gegen alle [Talon]

Beitragvon Garrett » Sa Apr 11, 2009 4:03 pm

Mich hätte es nicht gestört wenn Patrick die Schlange Sylvia abbekommen hätte. (Anschließend hätte sie natürlich trotzdem ableben müssen...) So hätte James II. wenigstens seine Francine bekommen... Und ja, die war noch Intriganter als mancher Tsurani und das will was heißen.
Was die Verhütung angeht, sprach sie nicht mal von irgendwelchen Kräuterchen? Sie hatte mit halb Krondor Bettgeschichten und das nicht nur mit der weiblichen Hälfte der Bevölkerung. Das Mittel musste daher eine verdammt gute Wirkung haben. Respekt! :)
Realität ist das, worauf du im dunkeln stößt. - Miranda, in der Brutstätte der Panthatianer
Benutzeravatar
Garrett
Hohepriester
 
Beiträge: 632
Registriert: Mi Mär 11, 2009 1:02 pm
Wohnort: Baden

Re: Einer gegen alle [Talon]

Beitragvon Alys » Sa Apr 11, 2009 8:37 pm

Ja, ich denke es handelte sich auch hierbei um Kräuter die zu einem Tee gebraut werden. Aber der arme Patrik. Er mag nicht immer richtig gelegen haben, aber der wurde ja auch in einer echt schwierigen Zeit im Katapultverfahren nach oben befördert. Wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein. Ich hätte Arutha killen können, als er Krondor dicht machte und die Bevölkerung dermaßen unterjochte. Trotzdem war er im Grunde mehr als nur ok. Ich denke, das trifft auch auf Patrik zu.
Alys
Prinz von Krondor
 
Beiträge: 946
Registriert: Fr Feb 16, 2007 2:12 pm
Wohnort: Bamberg

Re: Einer gegen alle [Talon]

Beitragvon Garrett » Sa Apr 11, 2009 10:01 pm

Ja er hat halt echt nen schweren Standpunkt. Er steht im Schatte von Leuten (nicht nur einer Person, nein gleich mehrere) die er nie erreichen wird.
Und er ist behütet aufgewachsen. Im gegensatz zu den Jamisons Brüdern wurde er nicht (zu intensiv) auf das harte Leben vorbereitet.
Aber he, die Auseinandersetzungen mit Pug fand ich immer zum gröhlen. Pug musste sich immer so zusammen reißen... :lol:
Realität ist das, worauf du im dunkeln stößt. - Miranda, in der Brutstätte der Panthatianer
Benutzeravatar
Garrett
Hohepriester
 
Beiträge: 632
Registriert: Mi Mär 11, 2009 1:02 pm
Wohnort: Baden

Re: Einer gegen alle [Talon]

Beitragvon Zadok » Sa Apr 11, 2009 10:06 pm

Also "Patrick" konnte ich auch nie leiden, den kleinen verzogenen Rotzlöffel!
----------------------- Rollenspiel ist wie Theater. Jeder spielt eine Rolle. --------------------------
Aber niemand hat seinen Text gelernt und nur der Spielleiter weiß welches Stück gespielt wird.
Benutzeravatar
Zadok
Hohepriester
 
Beiträge: 633
Registriert: Mi Jan 07, 2009 12:19 pm
Wohnort: Leipzig
MSN-Messenger: MSN-Messenger

Werbung wird nicht durch www.midkemia.info bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 
VorherigeNächste

Zurück zu Die Erben von Midkemia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron