Seite 1 von 2

RPG Produkte von Midkemia (Pen&Paper)

BeitragVerfasst: Do Mär 05, 2009 3:28 pm
von Zadok
INFO-ANKÃœNDIGUNG:
Hallo Leute, ich arbeite gerade einen Artikel zu dieser Thematik aus.
Lade ihn hier hoch sobald ich fertig bin!

Bild

MfG Zadok

Re: RPG Produkte von Midkemia (Pen&Paper)

BeitragVerfasst: Sa Mär 07, 2009 2:21 pm
von Alys
Wäre es eventuell denkbar, dass es ein Rollenspielregelwerk (evtl. auch in Deutsch?) für die Midkemiawelt in Deutschland gibt? Das wäre endlich mal was! Darauf würde ich nur warten. Leider kann ich kein Englisch, aber dafür würde ich es auch lernen.
Und was genau ist das was du da oben machst?

Re: RPG Produkte von Midkemia (Pen&Paper)

BeitragVerfasst: So Mär 08, 2009 12:52 am
von Zadok
Es gibt einige original Midkemia Pen&Paper-RPG´s die in Deutsch erschienen sind.
Aber nicht unter diesem Label, also las dich überraschen! :wink:

MfG Zadok

Re: RPG Produkte von Midkemia (Pen&Paper)

BeitragVerfasst: Mo Mär 09, 2009 8:57 am
von Stefan
Na da bin ich doch auch mal gespannt!

Re: RPG Produkte von Midkemia (Pen&Paper)

BeitragVerfasst: Mi Mär 11, 2009 1:55 pm
von Zadok
Bild Vorwort:
In diesem Beitrag geht es um Role-Playing-Game (nachfolgend RPG) Produkte, welche zur Welt Midkemia erschienen sind. Alle diese Publikationen wurden exklusiv für Tischrollenspiel also Pen&Paper entworfen. Ausgenommen sind hierbei die beiden bekannten PC-Spiele und das Midkemia Online Projekt. Bemerkenswert ist vor allem, dass die RPG Welt schon 4 Jahre vor dem ersten Roman existierte!
Leider sind die Infos auf der Seite crydee.com, dahingehend weder vollständig noch ganz korrekt. Daher musste ich mich bei meinen Recherchen auch auf andere Seiten berufen, einige habe ich für euch verlinkt.

Hinweis: Ein > :shock: < neben einem Bild weißt darauf hin, das dort auch eine größere Version verlinkt ist.


Die Entstehung von „Midkemia Press“:
Raymond Elias Feist studierte an der Universität von San Diego und arbeitete unter anderem als Fotograf und Spieleentwickler.
Die Welt Midkemia wurde dabei als Variante des D&D Rollenspiels von den sogenannten „Thursday Nighters“, einer Studentengruppe der Universität von San Diego ab dem Jahre 1975 entworfen.
Als die Gruppe zusammen mit „Raymond“ Spieleabende veranstaltete, entwickelten sie die Welt "Midkemia" und ein Regelsystem für das Spielen dort, aufbauend auf D&D1. Dann entschieden sich Jon Everson und Steve Abrams, dass sie auch eine Gesellschaft gründen könnten, um weitere RPG-Produkte zu entwickeln und zu verkaufen. 1977 folgte die Gründung der "Midkemia-Press" durch die Freunde Steve Abrams, Jon Everson and Conan Lamot.
1979 brachte man das erste Produkt auf den Markt: STÄDTE (alle Namen von mir ins Deutsche übersetzt). Das zweite Produkt, war die erste völlige ausgearbeitete Stadt: Die Stadt von Carse. Die Stadt und die Burg Carse, beruht auf einer revidierten Karte vom mittelalterlichem Carnarevon in Wales. Dem folgte im Laufe der nächsten Jahre: Die Stadt von Jonril, Tulan der Inseln, Städte des Auslands, Der Schwarze Turm, Das Herz der versunkenen Länder, und für die Zeitschrift „Sorcerer’s Apprentice“ Das Dorf von Hoxley.

Bei den Produkten wurde auf eine hohe Kompatibilität mit anderen Systemen geachtet:
"TULAN OF THE ISLES" is a fully populated, predominantly human town, designed to be compatible with any of the currently available fantasy role playing games, including DUNGEONS & DRAGONS, CHIVALRY AND SORCERY, ARDUIN system, RUNEQUEST, DRAGONQUEST, and TUNNELS AND TROLLS, and with some modification, with such science-fiction games as TRAVELLER, and STARSHIPS AND SPACEMEN, as well as modern military role playing games like COMMANDO.

Heute ist „Midkemia Press“ noch der Lizenzinhaber zu den Midkemia Spielprodukten, die sie sich mit Raymond E. Feist teilen.
Siehe auch: "the History of Midkemia Press"

Im Handbuch zum PC-Spiel "BaK" steht dazu folgendes:
"Betrayal at Krondor" is based on the Midkemian Universe by Midkemia Press and Raymond Feist. Portions © by Raymond Feist or Midkemia Press.

Desweiteren sind bei allen beiden PC-Spielen unter "Die Welt Midkemia - Kreation und Beratung" folgende Namen aufgeführt:
Steve und April Abrams, Jon und Anita Everson, Conan Lamot und natürlich Raymond E. Feist


Raymond Feist nahm schließlich die Welt Midkemia als Grundlage für eine Romanidee, die er schließlich im Jahr 1979 in seinem Debütroman Magician niederschrieb. Durch den schnellen Erfolg der Bücher wird der Name Midkemia heute fast nur noch ausschließlich mit dem Autor Raymond Feist verbunden, auch wenn dieser in zahlreichen Vorwörtern seiner Bücher auf die „wahren“ Erfinder der Welt Midkemia hinweist.

Hier noch ein Auszug aus einem Artikel von Raymond E. Feist:
… In welcher Weise hat mich „Der Herr der Ringe“ nun als Schriftsteller beeinflusst?
Zunächst einmal indirekt. Midkemia, die Welt, die den Schauplatz fast aller meiner Werke bietet, ist ursprünglich eine Rollenspielwelt, die meine Freunde und ich auf dem College erfanden, um über ein Ambiente zu verfügen, in dem wir unsere persönliche Variante von D&D spielen konnten. Als solche enthält sie eine Unmenge an „tolkienesken Materials“. Orks zum Beispiel, ebenso Balrogs, um nur zwei Dinge zu nennen, die eindeutig geklaut sind. Bei den in Midkemia spielenden Büchern, die ich geschrieben habe, wurden von mir zwar die meisten dieser von Tolkien übernommenen Kreaturen weggelassen, doch der Einfluss des Meisters, der „Tolkien –Touch“ ist nach wie vor vorhanden.
In Midkemia gibt es wie in Mittelerde Elfen beziehungsweise Elben und Zwerge, denen ich jedoch meine persönliche Note verliehen habe. Meine Elfen sind ein bisschen robuster als Tolkiens Elben, das heißt, nicht ganz so ätherisch, und meine Zwerge haben weit größere Ähnlichkeit mit den hart arbeitenden schottischen Bergleuten, die sich im Westen Pennsylvanias niedergelassen haben, als mit den Zwergen in Mittelerde. Ich entschied mich für Varianten seiner Prototypen, die nicht ganz so mythisch sind und stattdessen erkennbarere menschliche Züge aufweisen, und bin mit meiner Entscheidung immer noch sehr zufrieden. Bestimmte Namen habe ich allerdings Tolkiens Lexikon der Elbensprache entnommen, welches sich im Silmarillion befindet. Lichtelfen heißen Eledhel, Dunkelelfen Moredhel, um hier zwei meiner Anleihen anzuführen. Das war eine Resonanz, die ich dem Altmeister der Fantasy erwies. …
Nachzulesen auch auf deutsch im Buch „Tolkiens Zauber“.
Der Artikel „Unser aller Großvater: Reflexionen über J.R.R.Tolkien“ wurde von R.Feist verfasst und geht von Seite 29-43.



Die Midkemia Press Produkte:
Von "Midkemia Press", sind von 1979-83 die folgenden RPG Bücher und Abenteuer erschienen.
Maßgeblicher Initiator vieler Bücher ist "Stephen Abrams", einer der Mit-Erfinder von Midkemia.
Dieser will ja auch noch dieses Jahr den "Offiziellen Atlas" herausbringen.
Die SW-Cover stammen übrigens von "April Abrams", seiner Frau. Alle Farb-Cover von Richard Becker.
Folgend aufgeführt sind alle "Orginal-MP" Publikationen. Davon sind dann jeweils noch bis zu 3 verschiedene Auflagen erschienen.

Bild > :shock: < 1. Auflage Bild > :shock: < 2. Auflage
•CITIES: Autor: Stephen Abrams & Jon Everson 64 Seiten

Bild > :shock: <
•The City of Carse: Autor: Stephen Abrams & April Abrams, 56 Seiten

Bild > :shock: <
•Tulan of the Isles: Autor: Raymond E. Feist & Stephen Abrams, 56 Seiten

Bild > :shock: <
•The City of Jonril: Autor: Stephen Abrams & Raymond E. Feist, 65 Seiten
(Anmerkung: Jetzt ist mir auch klar warum auf jeder Karte des "Königreichs der Inseln" die Stadt Jonril zu finden ist, obwohl sie so gut wie nie erwähnt wird!)

Bild > :shock: <
•Heart of the Sunken Lands: Autor: Rudy Kraft, 64 Seiten

Mittlerweile sind zwei der RPG Produkte zum Download freigegeben:
Bild > :shock: <
•The Black Tower: Spielt in der Stadt Tulan, Autor: Stephen Abrams und David Guinasso, Erschienen: 1981, 49 Seiten
PDF 1.6 MB :arrow: http://midkemia.com/BlkTwr.pdf

Bild > :shock: <
•Towns of the Outlands: Eine Sammlung aus 6 verschiedenen Lokations, Autor: Verschiedene, R. Feist war Senior Editor, Erschienen: 1981, 76 Seiten
PDF 2.1 MB :arrow: http://www.midkemia.com/Towns.pdf

Weitere Informationen: http://www.waynesbooks.com/Midkemia.html und Hier hat ein Sammler seinen Fundus photographiert.



In Lizenz von anderen Verlagen veröffentlicht:
Folgende Produkte sind später von anderen Verlagen in Lizenz neu aufgelegt worden. Teilweise wurden die Regeln auf das neuere Erscheinungsdatum angepasst oder direkt für bestehende Rollenspielsysteme und Welten umgeschrieben.

Bild > :shock: <
•Carse:Verlag: Chaosium, Erschienen 1986, 56 Seiten

Bild > :shock: <
•Cities:Verlag: Chaosium,1986, 64 Seiten, 3.Edition

Bild > :shock: <
•Runequest Cities: Verlag: Avalon Hill, 1988, Cities 3.Edition für Runequest (=Midgard) umgeschrieben

Bild > :shock: <
•Tulan of the Isles: Verlag: Chaosium, 1987, 64 Seiten

Bild > :shock: <
•Thieves World: Verlag: Chaosium, Buch für verschiedene RPG Systeme

Bild > :shock: <
•Thieves World Companion: Verlag: Chaosium, Buch für verschiedene RPG Systeme

Bild > :shock: <
•Im Magazin „Sorcerer’s Apprentice – Ausgabe Nr.17” ist auch eine Midkemia-Abenteuergeschichte erschienen: “The Village of Hoxley”



Auf Deutsch:
Wir in Deutschland besitzen einen Sonderstatus!
Wir sind das einzige Sprachgebiet, in das die Bücher übersetzt worden sind.
Allerdings wurden alle Bücher auf die Rollenspielwelt „Midgard“ umgeschrieben.
Was bedeutet das spezifische „Midgard“ Elemente integriert wurden, andererseits wurden auch „Midkemia“ Elemente nun in die Neue-Welt integriert.
z.B.: Heißt die führende Diebesgilde in Corrinis „die Spötter“, die natürlich auch noch top organisiert ist!

Folgende Titel haben es über den großen Teich geschafft: City of Carse, Tulan of the Isles, Cities, Towns of the Outlands

Bild > :shock: <
•Corrinis - Stadt der Abenteuer• (1. Auflage 1986) MEHR INFOS
Basiert auf der Stadtbeschreibung "The City of Carse".
Diese Stadtbeschreibung (samt Burg) basiert wiederum auf dem walisischen Stadt Caernarfon (oder auch Carnarevon).
Im Original von Stephen und April Abrams; übersetzt von Michael Felske, 56 Seiten, A4, VFSF Verlag

Bild > :shock: <
•Corrinis, Stadt der Abenteuer• (2. Auflage 2004) MEHR INFOS
Da die 1. Auflage nach einiger Zeit vergriffen war -und nur noch gebraucht mit 50€ gehandelt wurde-, wurde nochmal eine erweiterte Version aufgelegt.
Diese ist fast 4x dicker als das Original, aber vorrangig durch spielbare Abenteuer, welche in das Buch integriert wurden.
Im Original von Stephen und April Abrams, Heinrich Glumpler, Gerd Hupperich, 205 Seiten, mit Stadtplan und Farbkarte, Pegasus Press
Das Cover stammt übrigens von dem Legendären Larry Elmore, hier sogar in Selbstportrait (der ältere Herr an der Theke)!


Bild > :shock: <
•Die Quellenbox Bürger, Bettler, Beutelschneider• MEHR INFOS
Erschien 1987 beim Verlag für Fantasy- und Science Fiction-Spiele (VFSF) und enthält die folgenden beiden "eigenständigen" Bände:

Bild > :shock: <
•Tidford - Stadt am Tuarisc• MEHR INFOS
im Original von Raymond Feist und Stephen Abrams; übersetzt von Rainer Nagel, 40 Seiten (mit Kartenmaterial)
Das Buch basiert auf der Stadtbeschreibung "The City of Carse" von Midkemia Press!

Bild > :shock: <
•Regeln für Stadtabenteuer• MEHR INFOS
Im Original von Stephen Abrams und John Everson, übersetzt von Heinrich Glumpler, 52 Seiten
Das Buch basiert auf der Stadtbeschreibungen "Cities" von Midkemia Press!

Bild > :shock: <
•Jenseits der Hügel• MEHR INFOS
Im Original von Wesley Divin, Richard Edwards und Russell Young und anderen, übersetzt von Josef Ochmann, 1988, 54 Seiten, VFSF Verlag
Das Heft enthält 5 der 6 Abenteuer aus "Towns of the Outlands" von Midkemia Press!

Im Einzelnen: Original-Name / Midgard-Name / Autor
QUM-AL-NASHIR / QUM-AL-NASHIR / Wesley M. Divin
MORRISON´S ROADHOUSE / MAC ARANS RASTHAUS / Wesley M. Divin
BIRKA / BIRKA / Richard A. Edwards
GOLDCREST / CHRYSORON / Russell Young
WINTER CREEK / CUIS GILLIN / Russell Young

Bild > :shock: <
•Die Rache des Frosthexers• MEHR INFOS
Im Original von Richard Edwards, übersetzt von Josef Ochmann, 1989, 44 Seiten, VFSF Verlag
Unter anderem, enthält dieses Heft das letzte Abenteuer aus "Towns of the Outlands" mit Namen OSWESTRY, der neue Name des Abenteuers lautet allerdings LLANSILIN. Dieses Abenteuerband wurde als ziemlich schlecht bewertet, nur LLANSILIN stach positiv heraus.

Das "Offizielle" deutsche Midgard Forum: http://www.midgard-forum.de/forum/index.php
Ein paar Deutsche Infos gibt es noch bei "Der Deutsche Rollenspiel Index", aber eine direkte Zusammenfassung wie diese hab ich nirgends gefunden.

MfG Zadok

P.S.: Der Artikel wird von mir bei Bedarf noch Überarbeitet! Anregungen, Kritik oder Wünsche bitte Posten.

Re: RPG Produkte von Midkemia (Pen&Paper)

BeitragVerfasst: So Mär 15, 2009 6:02 pm
von Rai
Schon erstaunlich, wieviel es davon doch gibt, wenn man mal sieht, das die Feistsagen in DE relativ unbekannt sind. Und Müll ist auch, das sich in meinem Umkreis kaum einer mit Pen&Paper befasst. Da hätte ich auch mal Lust drauf.

Re: RPG Produkte von Midkemia (Pen&Paper)

BeitragVerfasst: Di Mär 17, 2009 6:57 pm
von Zadok
Ich hab auf der Messe mal mit den Leuten von Pegasus Press gesprochen, die Sagen das man z.B. Corrinis auch leicht in andere RPG-Systeme integrieren könnte, vielleicht hole ich mir das Buch ja mal!


Rai hat geschrieben:Und Müll ist auch, das sich in meinem Umkreis kaum einer mit Pen&Paper befasst. Da hätte ich auch mal Lust drauf.

Ist ja schade, macht nämlich verdammt viel Spaß, vor allem in einer Truppe von Freunden.
Aber wir schaffen es auch kaum 1Mal im Monat zu spielen, meistens Samstags.

Re: RPG Produkte von Midkemia (Pen&Paper)

BeitragVerfasst: Mi Mär 18, 2009 12:50 pm
von Garrett
Coole Sache, erstmal danke für die Zusammenfassung. Hab mich schon lange gefragt ob und wie es die PnP Bücher von Midkemia noch gibt.
Bin zwar nicht so ein PnP Anhänger, aber ich glaube wenn das jemand ändern könnte dann Midkemia :)

Ganz Interessant wäre glaub ich, auch mal eine Con (LARP) in Midkemia...

Re: RPG Produkte von Midkemia (Pen&Paper)

BeitragVerfasst: Mi Mär 18, 2009 3:27 pm
von Zadok
Garrett hat geschrieben:Coole Sache, erstmal danke für die Zusammenfassung. Hab mich schon lange gefragt, ob und wie es die PnP Bücher von Midkemia noch gibt.
Bin zwar nicht so ein PnP Anhänger, aber ich glaube wenn das jemand ändern könnte dann Midkemia :)

Ja ich war auch ziemlich überrascht, das es die ja quasi auf deutsch gibt.
Aber in Midgard Spielt meine Truppe leider nicht, sondern nur D&D3.5 (das neue 4.0 ist übrigens voll für`n Ar...)
Damit sind wir Zeittechnisch auch schon ausgelastet.
Von 3.5 hab ich *kurz nachzähl* 14 Regelbücher, wenn man dann von einem Durchschnittspreis von 30€ ausgeht, werde ich mich schwer hüten komplett ein neues System anzufangen.


Garrett hat geschrieben:Ganz Interessant wäre glaub ich, auch mal eine Con (LARP) in Midkemia...

Das wäre echt mal ne Coole Sache! Aber dazu braucht man halt Leute!

Re: RPG Produkte von Midkemia (Pen&Paper)

BeitragVerfasst: Do Mär 19, 2009 9:40 am
von Gamina
Klasse Beitrag!!! Auch mit den ganzen links und so.
Das müsste man vielleicht mal direkt auf die Hauptseite stellen und nicht so versteckt im Forum.
Auf der Hauptseite sind eh nicht viele Infos, da habe ich ja mehr bei Wikipedia gefunden. *g*

Re: RPG Produkte von Midkemia (Pen&Paper)

BeitragVerfasst: Do Mär 19, 2009 12:00 pm
von Stefan
Meinst Du auf der Hauptseite des Forums oder der Webseite? *g*

BTW: Die Webseite wird demnächst umstrukturiert - Eben wegen der Übersichtlichkeit ;-)

Re: RPG Produkte von Midkemia (Pen&Paper)

BeitragVerfasst: Do Mär 19, 2009 12:30 pm
von Zadok
Danke für die Blumen, Gamina! Hab den Artikel sogar schon erweitert!

MfG Zadok

Re: RPG Produkte von Midkemia (Pen&Paper)

BeitragVerfasst: Do Mär 19, 2009 1:00 pm
von Garrett
Zadok hat geschrieben:Das wäre echt mal ne Coole Sache! Aber dazu braucht man halt Leute!


Oh, ich würde da ein paar kennen die da mit von der Partie wären :) Wobei leider nur ein kleiner Teil wirklich die Reihe kennt...

Re: RPG Produkte von Midkemia (Pen&Paper)

BeitragVerfasst: Fr Mär 20, 2009 10:18 am
von Zadok
Dann kannst du ja gleich bei den Jungs anfangen zu missionieren :papst:

Aber mal sehen, vielleicht wird aus so einer LARP Sache ja mal was.
Im LARP Bereich wäre ich ja auch ein "Newbie". Mach ja nur Pen&Paper, bei mir mußte Rollenspiel bis jetzt immer Würfeln haben.

Re: RPG Produkte von Midkemia (Pen&Paper)

BeitragVerfasst: So Mär 22, 2009 10:23 am
von Rai
LARP wäre ne lustige Sache, das wird einem sogar bei der Bundeswehr beigebracht, um in mal in gestellten Szenen mögliche Einsatzszenarien nachzustellen. War aber wenig stressig, eher lustig. Die Vorgabe unseres Zugführers: "Höflich, aber bestimmt zu agieren" wurde dann auch gleich mal getreu umgesetzt. Einer sollte den Eindringling spielen, der überrascht wurde, als er über eine Mauer klettern wollte, er wurde mit den Worten "Halt, keine Bewegung, Bundeswehr!" kurzerhand am Bein gepackt, als er schon auf der Mauer saß, und runtergeholt. Nach dem recht unsanften Aufprall folgte dann noch ein "Guten Tag" um der Höflichkeit gerecht zu werden. Alle haben sich gebogen vor Lachen.
Ich stells mir lustig vor, das Ganze in der Fantasywelt von Midkemia zu transportieren, wobei ich gerade unwillkürlich an den Ausspruch zum Kloster Sarth denken muss, wobei dort behauptet wurde, das den engen Felsgang zur Burg notfalls auch "Großmütter mit Besen verteidigen könnten"